1

Messstellenbetrieb

Messstellenbetrieb und Smart Meter Rollout bei den SWM.

Erneuerbare Energien, neue Formen der Energieeinspeisung und die fortschreitende technologische Entwicklung bringen uns dazu, unsere Netze immer intelligenter zu machen.

Vor diesem Hintergrund tauschen wir - die Stadtwerke Mühlacker - als grundzuständiger Messstellenbetreiber Schritt für Schritt alle Stromzähler gegen moderne Messeinrichtungen. Diese ermöglichen es dem Kunden, den eigenen Verbrauch transparent nachzuvollziehen. Wir passen uns an das geänderte Verbrauchs- und Einspeiseverhalten der Marktteilnehmer an und gewährleisten so ein zuverlässiges und nachhaltiges Versorgungssystem im gesamten Netzgebiet.

Gesetzliche Grundlage für den Rollout moderner Messeinrichtungen bzw. intelligenter Messsysteme ist das Messstellenbetriebsgesetz (MsbG). Dieses Gesetz enthält Regelungen zum Einbau und zur Finanzierung moderner Messeinrichtungen, intelligenter Messsysteme sowie zum datenschutzrechtlichen Umgang mit den zu erhebenden Daten.

Das MsbG verpflichtet die Netzbetreiber zum flächendeckenden Einbau von modernen Messeinrichtungen (Verbrauch kleiner 6.000 kWh/Jahr) und intelligenten Messsystemen (Verbrauch ab 6.000 kWh/Jahr). Darüber hinaus enthält es allgemeine Regelungen und Vorgaben für Messstellenbetreiber und setzt hohe technische Standards an den Messstellenbetrieb. Mit der Umsetzung des MsbG leistet die Stadtwerke Mühlacker GmbH somit einen wichtigen Beitrag zur Digitalisierung der Energiewende.


Moderne Messeinrichtungen (mMe)

Ab März 2019 beginnt die Stadtwerke Mühlacker GmbH mit dem Einbau von modernen Messeinrichtungen.

Hierbei handelt es sich um digitale Zähler, die den Stromverbrauch deutlich besser veranschaulichen als herkömmliche Zähler. Auf einem Display lässt sich zu jeder Zeit der aktuelle Stromverbrauch an dieser modernen Messeinrichtung ablesen.

Die Umrüstung erfolgt auf Grundlage des neuen Messstellenbetriebsgesetzes (MsbG), das am 2. September 2016 in Kraft getreten ist. Der Einbau ist im Rahmen des Gesetzes verpflichtend.

Die neuen modernen Messeinrichtungen ermöglichen unseren Kunden nicht nur die Abfrage Ihrer aktuellen Stromverbrauchswerte, sondern sie können sich auch tages-, wochen-, monats- und jahresbezogene Stromverbrauchswerte für die letzten 24 Monate anzeigen lassen. Die moderne Messeinrichtung - also Ihr neuer Zähler - wird weiterhin jährlich vor Ort abgelesen.

Bei Kunden mit einem durchschnittlichen Stromverbrauch von bis zu 6.000 Kilowattstunden (kWh) im Jahr sowie Betreibern dezentraler Erzeugungsanlagen nach dem Erneuerbare-Energien-Gesetz (EEG) und dem Kraft-Wärme-Kopplung-Gesetz (KWKG) bis 7 kW installierter Leistung, werden im Rahmen des sogenannten Rollouts die vorhandenen Zähler (z.B. ein analoger Zähler/Ferrariszähler) gegen eine neue digitale Messeinrichtung getauscht.

Die Messeinrichtungen (Zähler) im Netzgebiet der Stadtwerke Mühlacker GmbH werden durch Mitarbeiter der Stadtwerke Mühlacker ausgetauscht. Unsere Mitarbeiter können sich auf Verlangen ausweisen. Sie sind verpflichtet, ihren Dienstausweis immer bei sich zu tragen. Unsere Mitarbeiter erscheinen bei Ihnen Zuhause – falls Sie nicht anwesend sein sollten, hinterlassen wir Ihnen eine Nachricht zur Terminabstimmung.

Für die Kunden entstehen durch den Austausch der modernen Messeinrichtung (Zählerwechsel) selbst keine Kosten. Die Preise für den Messstellenbetrieb hingegen sind durch das Messstellenbetriebsgesetz geregelt und können unserem Preisblatt Messtellenbetrieb für moderne Messeinrichtungen (mME) entnommen werden.

Preisblatt Messstellenbetrieb

Hier finden Sie unser Preisblatt für den Messstellenbetrieb von modernen Messeinrichtungen (mME) im Sinne des Messstellenbetriebsgesetz (MsbG):

Stadtwerke Mühlacker GmbH  •  Danziger Straße 17  •  75417 Mühlacker
Telefon 07041 8765-0  •  E-Mail swm@stadtwerke-muehlacker.de

VDE TSM
DVGW TSM
GUTcert
ARGE DV e.V. Web-Award